1

Antrag 0999/VIII – Schweigeminute zum Gedenken an die Mauertoten

Die AfD brachte zur Bezirksverordnetenversammlung am 30.08.2018 einen Antrag ein, alljährlich mit einer Schweigeminute der Mauertoten zu gedenken. Diesen Antrag begründete Herr Nedderhut mit einer sehr emotionalen Rede.
Einzig die Fraktion der CDU erhob Gegenrede: So viele Gedenktage,  das sei inflationär, zumal die AfD mit einem weiteren Antrag eine würdevolle Begehung des Volkstrauertag es fordern. Ab in den Ausschuss!

Der Antrag landete im Ausschuss für Kultur und Weiterbildung. Auf der heutigen Sitzung wurde er behandelt und nach kurzer Aussprache von den Vertretern der Einheitsfront gegen die AfD mit sieben gegen unsere drei Stimmen abgelehnt.

Ein Vertreter der Fraktion Die Linke gab nach der Abstimmung eine Erklärung ab: Der Antrag werde selbstverständlich nicht inhaltlich abgelehnt, sondern nur wegen der Form, in der er eingebracht worden war.

zum Antrag