1

Radfahrwege und Schauanträge

Eine bekannte lokale Zeitung titelte „Hürden für den geplanten Radweg“ und zählt dann auf.
Mit einem bepollerter Radweg auf der Märkischen Allee wird es vorläufig also nichts. Erst wenn dereinst (viel zu spät) das Stück zwischen Ortsausgang und Mehrower Allee grundhaften saniert wird, gibt es Hoffnung für die Berufspendler aus Altlandsberger, Werneuchen, Prenzlauer usw., die tägliche Strecke nach Tiergarten oder Steglitz anstatt mit dem Auto nun endlich mit dem Fahrrad zu fahren. Abriß und Neubau der einsturzgefährdeten Wuhlebrücke ist im Radwegprojekt irgendwie inkludiert. Oder umgekehrt?